Auswahlverfahren & Erwartungen an zukünftige Trainer_innen

Lehrgang Train-the-Trainer

Formale Teilnahme-Voraussetungen

  • 80%-ige Anwesenheit während des gesamten Lehrgangs
  • Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Bereitschaft und Interesse an und zeitliche Kapazität für Trainingsdienstleistungen im Auftrag des NEOS Lab (Kooperationsvereinbarung am Ende des Lehrgangs)
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertig anerkannte Ausbildungen oder Matura oder höherwertige Ausbildungen oder eine einer Lehrabschlussprüfung gleichwertige Berufserfahrung im Umfang von 4 Jahren auf Basis einer Beschäftigung von mind. 20 Wochenstunden UND berufliche Praxis im Ausmaß von mindestens 2 Jahren auf Basis einer Beschäftigung von mind. 20 Wochenstunden.
  • Entrichtung der Lehrgangsgebühr von EUR 350

Das Auswahlverfahren

Es erfolgt entlang folgender Kriterien (priorisiert):

  • Erfahrungen und/oder Ausbildung als Trainer_in, Moderator_in, Coach_in, Berater_in, Facilitator oder Interesse in diesen Funktionen tätig zu werden
  • Kommunikative Eloquenz: die Fähigkeit, sich auf die Gruppen und Personen einzulassen und den persönlichen Kommunikationsstil entsprechend an zu passen
  • Persönliche Autorität und hohe Eigenverantwortlichkeit: die Fähigkeit, sich selbständig zu organisieren und überzeugend kommunizieren zu können
  • Fähigkeit zur kritischen Selbstreflexion
  • Grundsätzliches Gespür für politische Prozesse, Gesetzmäßigkeiten und Herausforderungen.
  • Integration der NEOS-Kernwerte und der NEOS-Kultur (NEOS-DNA) in die eigene Haltung als Multiplikator_in
  • Bereitschaft zur Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung nach Ende der Ausbildung mit dem NEOS Lab, diese Dienstleistungen für einen bestimmten Zeitraum gegen eine Aufwandsentschädigung bzw. ein Honorar wesentlich unter Marktpreisen zu erbringen. Die Kooperationsvereinbarung wird bilateral zwischen Multiplikator_in und dem NEOS Lab detailliert.

Prozessschritte des Auswahlverfahrens

1. Bewerbung der Teilnehmer_innen durch Motivationsschreiben (ca. eine A4-Seite) und Lebenslauf entlang folgender Vorgaben:

  • Warum möchte ich an diesem Lehrgang teilnehmen?
  • Welche Voraussetzungen erfülle ich (nicht)?
  • Warum halte ich mich für geeignet, ein_e NEOS Lab– Trainer_in/Multiplikator_in zu sein?
  • Für welche Themen und Zielgruppen interessiere ich mich als zukünftige_r Multiplikator_in tätig zu sein?

2. Prüfung der Unterlagen durch eine Jury, die das NEOS Lab bestellt.

3. Persönliche Absage an die Teilnehmer_innen, die nicht in die nächste Runde kommen.

4. Persönliches Bewerbungsgespräch für die weiteren Kandiat_innen und Abklärung der Art der Kooperation mit dem NEOS Lab nach dem Lehrgangsende.

Die Auswahl der Teilnehmer_innen durch die Jury inkl. persönlicher Rückmeldung erfolgt in Form von qualifiziertem und konstruktivem Feedback zur persönlichen Entwicklung.

Zusammensetzung der Jury

  • Paul Angeli, NEOS Lab
  • Mindestens eine Führungskraft einer NEOS Entität (Klub, Lab, Partei, EU)
  • Ronny Hollenstein
  • Ein_e Vertreter_in des Landesteams des Bundeslandes des / der Kandidat_in

Zurück zur Lehrgangsübersicht