Das war die NEOS Lab Summer School 2014

Was ist eine NEOS Lab Summer School?

Hier gibt es einen Rückblick und Einblick.

Summer School 2014, 4. – 7.9.2014 – Bildungshaus Schloss Krastowitz, Klagenfurt

IMG_0820

Für das NEOS Lab ist die beste politische Bildung, Politik selbst zu machen. Aus diesem Grund veranstaltete das NEOS Lab die für alle politisch interessierten Bürger_innen offene NEOS Lab Summer School 2014. Im Rahmen von Workshops, Gruppenarbeiten und Vorträgen erarbeiten die Teilnehmer_innen gemeinsam relevante Inhalte und Tools für Politik im 21. Jahrhundert. Daneben hatten die Teilnehmer_innen die Möglichkeit sich und NEOS aus den verschiedensten Bundesländern kennenzulernen, sich auszutauschen und sich zu vernetzen.

Die Stimmung unter den Teilnehmer_innen war großartig und gleichzeitig von einer großen Lernbereitschaft und Freude geprägt. Die Motivation sich weiterzubilden und die Bereitschaft voneinander zu lernen war immer spürbar. Doch nahm man sich genauso Zeit auf die intensiven Diskussionen und Gruppenarbeiten ein entspanntes Beisammensein folgen zu lassen. Es wurde gelacht, gesungen und manch einer setzte sich spontan an das Klavier und spielte 4 Stunden einen Hit nach dem anderen.

Besonders bedanken möchten wir uns bei besonders bei unseren Workshop-Leiter_innen, die durch ihre Inputs zum großen Erfolg dieser ersten NEOS Lab Summer School stark beitrugen. Peter Kühnberger brachte in seinen Sessions den Teilnehmer_innen unser Herzensthema Partizipation näher. Susanne Leiter und Henrike Brandstötter eröffneten einen Blick in die Welt der Medien- und Pressearbeit. Michael Schiebel und Josef Lentsch gingen in ihren Workshops auf die Entstehungsgeschichte der NEOS, unsere Werte & Visionen ein. Bernd Sebor und Stefan Gros erarbeiteten mit den Teilnehmer_innen neue Fähigkeiten in Kommunikation vor der Kamera, sowie im persönlichen Gespräch. Alice Vadrot eröffnete einen Einblick in die politische Ideengeschichte und Walter Suntinger vertiefte diesen in seinem Workshop über die Bedeutung von Bürger_innen- und Menschenrechten in der politischen Arbeit. Constanze Emesc gestaltete einen tollen Workshop zu Gemeinderecht und Gemeindepolitik, Ronny Hollenstein begeisterte in seinem Workshop über die Vereinbarkeiten von Familien, Beruf & politischem Engagement und Stefan Parnreiter-Mathys ermöglichte tiefere Einblicke in die Onlinetools von NEOS.

IMG_0996

Die NEOS Lab Summer School war aber nicht nur von Workshops geprägt. Im Anschluss an das Abendessen hatten die Teilnehmer_innen noch die Möglichkeit von interessanten Vortragenden zu lernen und mit ihnen zu diskutieren. An dieser Stelle möchten wir unseren Vortragenden Feri Thierry und Andreas Tschas nochmals sehr danken. Feri eröffnete den Teilnehmer_innen einen wunderbaren Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von NEOS. Andreas diskutierte mit uns die Herausforderungen der Start-Up Kultur und welches Potential eine starke Gründerszene mit sich bringt.

Das Gros der Teilnehmer_innen war sich nicht nur in der hohen Qualität der Seminare und Vorträge einig, sondern auch darin, dass es genau solche Veranstaltung wie die NEOS Lab Summer School sind, die den wahren NEOS-Spirit zeigen. Die Freude und der Spaß am gemeinsamen Arbeiten, Lernen und Vorantreiben einer neuen Politik in Österreich!

Zusammengefasst kann man wohl sagen:

Ja, Politik kann begeistern.

Ja, Politik kann Spaß machen.

…. und es gibt sie wieder!