Bist Du fit für die Bundespräsidentenwahl? Get ready for the Hofburg!

NEOSphäre Oberösterreich, Rudigierstraße, Linz, Österreich
18. April 2016, 17:00 Uhr

Wer sind die Kandidat_innen, was sind ihre Positionen und wie unterscheiden sie sich?
Und was sind überhaupt die Kompetenzen eines Bundespräsidenten?

„Get ready for the Hofburg“ ist ein Workshop & ein cooles Newsgame, entwickelt von neuwal.com anlässlich des „Langen Tag der Politik„. Dabei nehmen Teilnehmer_innen die Rolle von Politiker_innen ein, durchlaufen in Gruppen  – Team Griss, Team Hofer, Team Hundstorfer, Team Khol,  Team Van der Bellen, etc. – drei Levels und sammeln durch das Lösen von Aufgaben als Einzelperson, Team oder Gruppe Punkte. Dabei wird Level für Level spielerisch gelernt „Warum, wie und wer“ bei der Bundespräsidentenwahl gewählt wird.

Melde Dich jetzt kostenlos an und nutze die Chance, in der abschließenden „Wahlarena“ und der simulierten „Elefantenrunde“ im Rahmen des Workhops Dein(e) Kandidat_in bestmöglich zu positionieren.

Dauer: 17:00 – 20:00

Workshop-Leiter: Dieter Zirnig, neuwal.com

Details zum Workshop:

„Get ready for the Hofburg“ ist ein partizipativer Workshop für WählerInnen von neuwal.com, um fit für die Bundespräsidentenwahl zu werden.

Teams nehmen die Rolle der Kandidat_innen ein und erleben in 3 Level insgesamt 12 Aktionen. Dafür gibt es Punkte. Ein eigener Spielplan für jede(n) Mitspieler_in sorgt dafür, dass zu jedem Zeitpunkt klar ist, was zu tun ist. Durch das Ziehen der Rollenkarte wird zu Beginn wird man dem Team zugewiesen: Team Griss, Team Hundstorfer, Team Hofer, Team Khol oder Team Van der Bellen. Gestartet wird mit Video-Grußbotschaften der realen Bundespräsidenten-KandidatInnen und einer Vorher-Test-Wahl. Dann wird die erste Aktionskarte gezogen.

Im ersten Level geht es um die Kompetenzen des Bundespräsidenten. Die Teilnehmenden werden mit sechs Kompetenzen konfrontiert, die sie im Team und in der Gruppe zu lösen haben. Am Ende gibt es ein Pro-/Contra zum Amt des Bundespräsidenten. Im zweiten Level dreht sich alles um die KandidatInnen: Wer sind sie und was sind ihre Forderungen? Ziel ist es, in der abschließenden Wahlarena und Elefantenrunde sein eigenes Team bestmöglich mit Argumenten zu vertreten. In Level 3 – beim Barometer – geht es um die Positionen der KandidatInnen und einer Wahlentscheidungshilfe. Es werden Erwartungshaltungen gegenüber KandidatInnen sowie die eigenen Vorstellungen miteinander verglichen. Das Level endet im Wa(h)lkino, bei der die realen KandidatInnen ihre Positionen argumentieren.