Die Revolution beginnt in der Klasse

ViENNABallhaus, Berggasse 5, 1090 Wien
28. November 2016, 17:30 Uhr

Wir brauchen endlich mehr Bewegung und echte Reformen in unserem Schulsystem! Die #Bildungsreform kommt nicht recht in die Gänge und Österreich tritt weiterhin auf der Stelle – Willensbekundungen alleine reichen nicht (mehr).
Wir sind der Ansicht: Bildung geht anders, besser! Die Erneuerung beginnt von Innen und eine echte #Bildungswende braucht Freiheit und Verantwortung für alle Betroffenen, speziell für die Lehrerinnen und Lehrer. Sie sind einer der wesentlichen und erfolgskritischen Faktoren für gelingenden Unterricht und damit für gelingende Schule. Denn gute Schule ist, wo gute Lehrerinnen und Lehrer sind.

Wie das funktionieren kann, zeigen internationale Beispiele sehr anschaulich. Wir wollen von den Besten lernen, daher holen wir Brett Wigdortz, Gründer und CEO von Teach First UK [1], nach Wien. Aber auch hierzulande gibt es bemerkenswerte Initiativen, Teach for Austria ist bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich.
Matthias Strolz und Brett Wigdortz werfen gemeinsam einen Blick darauf, wie unser Schulsystem nun transformierbar ist, wie die Betroffenen ermächtigt werden können, um in ihre Kraft zu kommen und damit Schule zu verbessern.

 

16-11-07_Mat-Labtalk

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns über großes Interesse!

[1] Teach First ist eine gemeinnützige Bildungsinitiative mit dem Ziel, ein Programm zur Verbesserung der Chancengerechtigkeit im Bildungswesen aufzubauen. Dafür werden Hochschulabsolventen aller Studienrichtungen für zwei Jahre an Schulen in „sozialen Brennpunkten“ im Unterricht und außerunterrichtlich tätig. Detail hier: https://www.teachfirst.org.uk/