#NEOSLabBreakfast: „Stillstand“ – Wie der Reformstau unseren Wohlstand gefährdet

Neos LAB - Das liberale Forum, Neubaugasse 64-66, Wien, Österreich
30. Mai 2017, 09:00 Uhr

2017 05 03_Website_Bild_1

#NEOSLabBreakfast mit Autor und Wirtschaftsjournalist Josef Urschitz und NEOS Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn zu der Frage wie der Reformstau unseren Wohlstand gefährdet. Urschitz urteilt dazu: „Wir leben zunehmend auf Pump und von der Vergangenheit – und sind dabei, unsere Zukunft zu verspielen“.

Große Reformen werden versprochen, kurzfristige Lösungen als Zukunftsversprechen gegeben und die generelle Unzufriedenheit auf abstrakte Vorkommnisse geschoben. Wer nach nachhaltigen Lösungen und Ideen sucht, sucht vergeblich. Hier darf man sich dann nicht wundern, wenn sich Europas Populist_innen deutlichen Zuwachses erfreuen.

Der erfahrene Journalist Josef Urschitz analysiert in seinem aktuellen Buch „Stillstand: wie dieser Reformstau unseren Wohlstand bedroht“. Er beschreibt die wichtigsten Blockierer, listet die größten Baustellen der Republik auf – und gibt Reparaturanleitungen. Auch NEOS Abgeordneter Sepp Schellhorn hat es sich zum Ziel gesetzt tatsächliche Maßnahmen für nachhaltige Reformen zu setzen. „Auch der groß beworbene Entlastungsmonitor der Regierung ist eine Fortsetzung rot-schwarzer Lippenbekenntnisse und leerer Ankündigungen“, konstatiert Schellhorn. Scheinreformen wie sie uns wieder und wieder seitens der Regierung verkauft werden, müssen endgültig der Vergangenheit angehören.

Wie all diese Ideen & Vorschläge aussehen könnten, wie man dieses einzigartige Europa wieder auf Vordermann bringen kann und an was es krankt – diese und mehr Fragen wollen wir gemeinsam diskutieren.

Moderation: Josef Lentsch

Buchbeschreibung:

In Österreich wächst die allgemeine Unzufriedenheit. Ausländerfeindlichkeit und Chauvinismus sind wieder salonfähig, die Menschen suchen nach einfachen Lösungen für eine komplexer werdende Welt.
Wann haben die Politiker die Bodenhaftung und den Kontakt zu ihren Wählern verloren? Wie ist Österreich „von der Überholspur auf den Pannenstreifen“ (© Hannes Androsch) geraten? Josef Urschitz zeigt auf, wie der Reformstau unseren Wohlstand bedroht, und benennt Baustellen und Bremser – aber auch Wege aus dem Stillstand.

„Stillstand: Wie der Reformstau unseren Wohlstand gefährdet“, Josef Urschitz, Molden Verlag in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG