Professionelle politische Kommunikation – Training mit Kameraanalyse

Neubaugasse 64-66, Wien
12. September 2014, 17:00 Uhr

… mit einer Einführung in proaktive Medienarbeit

1. Zielgruppe

Der Workshop richtet sich vor allem an ehrenamtliche, regionale politische Verantwortungsträger aus Niederösterreich (RKs, Ortsgruppen-Mitglieder, etc.), die im intensivsten persönlichen Kontakt mit den Bürger_innen stehen und Bürger_innenbeteiligung effektiv „leben“ wollen.

2. Trainingsinhalte & Agenda

Inhalte dieses Trainings sind unter anderem authentisches und sympathisches Auftreten, Gestik und Körpersprache, freies Sprechen, einfache, verständliche Sprache, der Umgang mit Lampenfieber, wertschätzendes Zuhören, Argumentations- und Lenkungsstrategien für Streitgespräche, das Abwehren von Angriffen, der Umgang mit Mikrofonen, Interviewtraining vor laufender Kamera mit anschließender Gruppenreflexion sowie Informationen über die Arbeitsweise der Medien – hier wirst Du auf professionelle politische Kommunikation praxisnah vorbereitet!

Agenda:

  • Meine persönliche Positionierung – was ist mein Thema, was will ich sagen?
  • Sprechtraining und Präsentation – Standortbestimmung und praktische Übungen
  • Vermeidung von Politsprech
  • Wie kann ich ein Programm und Inhalte einfach und verständlich vermitteln?
  • Im direkten Kontakt mit Medien & Journalisten
  • Knifflige Situationen meistern
  • Mit Einwänden & Randthemen umgehen („Reframing“)
  • Proaktive Medienarbeit

4. Das Trainerteam

Lead-Trainer:

Bernd Sebor, Radiourgestein.

Co-Trainer:

Paul Angeli, NEOS Lab

2. Zeit, Ort & Methode

Freitag, 12.9.2014, 17.00 – 21.00 Uhr
(derselbe Workshop wird auch am 11.9. angeboten!)

Ort: NEOS Lab (neuer Standort!), Neubaugasse 64-66, 1070 Wien.

Da das Training mit Kameraanalyse am besten in Kleingruppen funktioniert, bitte um rasche Anmeldung!