Smash Monopolism! Smash Monopolism?

Neos LAB - Das liberale Forum, Neubaugasse 64-66, Wien, Österreich
27. Februar 2018, 17:30 Uhr

smash_Monopolsim

Smash Monopolism! Smash Monopolism?

– 88% aller Suchanfragen werden über Google gestellt
– Facebook (inkl. Instagram, WhatsApp und Messenger) vereint 77% des „mobile social traffics“ auf sich
– Amazon hält 74% am E-Book-Markt
– 60% aller gekauften High-End-Smartphones sind von Apple
– Google und Facebook kontrollieren 56% des US-Online-Werbemarktes
– Amazon hält 30% des gesamten E-Commerce

Amazon, Apple, Alphabet (der Mutterkonzern von u.a. Google, Android, YouTube), Facebook, Microsoft – an ihnen führt im Leben der meisten von uns kein Weg mehr vorbei. Die „Big Five“ haben Zugang zu riesigen Mengen Userdaten – eine der wertvollsten Ressourcen im digitalen Zeitalter. Sie sammeln und geben Medieninhalte wieder und gehören damit zu den wichtigsten Playern am globalen Medienmarkt. Und sie kauften in den letzten 10 Jahren für über 130 Mrd US-Dollar Tech-Startups und sichern sich so – möglicherweise auch konkurrierende – Innovationen.

In Europa, aber auch zunehmend in den USA, werden Rufe nach einer Regulierung der „Big 5“ laut.

• Gefährdet die Datenkonzentration und Monopolbildung unser Entscheidungsverhalten und letztendlich die liberale Demokratie?
• Können Regulierungen überhaupt Monopolbildungen und Machtkonzentration im Digitalen verhindern?
• Ist Innovationsförderung eine sinnvolle Alternative zu Regulierungen?
• Hat Europa im Alleingang überhaupt die Chance?

Das NEOS Lab lädt zu einer offenen Diskussion – und einem gemeinsamen Suchen nach Antworten.

——

Ablauf:

17:30 | Begrüßung Claudia Gamon, NEOS Nationalabgeordnete, Sprecherin für Medien und Digitalisierung.

17:35 | Christine Zulehner, Professorin für Volkswirtschaftslehre & Wirtschaftspolitik an der Universität Wien, gibt grundsätzlichen Input zu Aspekten von Marktmacht und ihrer Aufsicht.

17:55 | Harald Katzmair, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der FAS Research, spricht über Auswirkungen des Netzwerk-Oligopols auf die Demokratie

18:15 | Gemeinsame Diskussion

18:30 | Themenspezifische Arbeitsstationen zu Regulierung, Datenschutz, Zukunft der Medien, etc.

19:30 | Ausklang