Stadt, Religion, Befreiung. Ein liberaler Islam in der Stadt – geht das?

Neos LAB - Das liberale Forum, Neubaugasse 64-66, Wien, Österreich
20. September 2017, 09:00 Uhr

SeyranAtes_Einladung

Im Mai 2017 gründete Ateş die Ibn Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, eine Moschee,in der Frauen neben Männern beten und Imame wie Imaminnen das Gebet führen. Eine Moschee, die sich an alle islamischen Konfessionen richtet und Homosexuelle willkommen heißt.

Im Juni initiierte sie die europäische Bürgerinitiative Stop Extremism zur europaweiten Bekämpfung religiösen und politischen Extremismus.

Wie steht es um die Chancen eines „liberalen Islam“ im Ökosystem Stadt? Was sind die Potenziale für Begegnung und Austausch zwischen kommunaler Demokratie und Glauben? Welche Rolle kann die Politik hier spielen? Dazu laden wir zu einem #NEOSLabBreakfast mit Seyran Ateş, deutsche Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin türkischer und kurdischer Abstammung und Beate Meinl-Reisinger Vorsitzende von NEOS Wien, stellvertretende Vorsitzende von NEOS und stellvertretende Präsidentin von NEOS Lab.

Moderation: NEOS Lab Direktor Josef Lentsch

Yes, we stream!