Nextwien.at

Es war einmal eine Stadt die hieß Wien. Sie behauptete von sich , sie wäre anders.
Aber wie gesagt, es war einmal …
Heute und vor allem für morgen muss es heißen: Wien wird anders.

„Wenn Du über Wien bestimmen könntest: Welchen Ort würdest Du als erstes verändern? Zeig uns Deine Idee!“ – unter diesem Motto fordert das NEOS Lab zur Bürger_innenbeteiligung auf. Hier können Vorschläge eingebracht werden, die Wien und dessen Stadtentwicklung noch besser machen – auf unkomplizierte Art.

 

 

Nextwien – Die Zukunft beginnt mit Deiner Idee

Mit dem NEOS Lab-Projekt Nextwien (in Anlehnung an die 2009 gegründete Bürger_innenbeteiligungsplattform „Nexthamburg“) haben ALLE Bürger_innen – mit Interesse an einer Veränderung in Wien – die Möglichkeit, sich frühzeitig zu drängenden Themen der Stadtentwicklung einzubringen, Ideen für eine Stadt der Zukunft zu sammeln und ganz konkrete Projekte vorzuschlagen.

Die Ideen werden derzeit online und offline (!) – von zahlreichen Freiwilligen, die in den Bezirken unterwegs sind – gesammelt. Nextwien ist das Bindeglied zwischen Bürgern und einer Stadtregierung, die Wien bürgernäher und experimentierfreudiger schätzt.

„Open Innovation“ – Nach der Idee des offenen Forschens setzt das NEOS Lab-Projekt auf die Kreativität und das Wissen der Bevölkerung, denn was einer Stadt, einem Grätzel oder einer Straße fehlt, wissen oft die Menschen am besten, die an diesem Ort wohnen oder sich dort tagtäglich aufhalten. Der Nordwestbahnhof ist beispielhaft für die Art, wie Stadtplanung in Wien (nicht) betrieben wird: Ideen und Pläne, das Gelände für die innerstädtische Stadtentwicklung zu nutzen, bestehen seit 1978. Zu dem Thema wurde sogar ein Bürgerbeteiligungsprozess abgehalten – der Input der Bürger_innen ist allerdings nicht dokumentiert (…). Der aktuelle Status des Projekts: 2017, wenn die ÖBB den Güterterminal Inzersdorf in Betrieb nimmt, wird neu verhandelt.
Die Nextwien-Community schafft einen großen Ideenpool mit innovativen Beiträgen und wirksamen Impulsen zu aktuell drängenden Themen der Stadtentwicklung. „Nextwien ist ein unabhängiges Forschungslabor, das nach neuen Lösungen sucht, um die Stadt frühzeitig mit Bürger_innenbeteiligung weiter zu entwickeln und zu bereichern. Denn wir sind überzeugt, dass wir die großen Zukunftsaufgaben nur gemeinsam mit den Bürger_innen lösen können“, so Josef Lentsch, Direktor des NEOS Lab.

 

Fahrplan für Nextwien:

Phase 1: Ideen sammeln

In den nächsten Wochen wird NEOS verstärkt in Wien unterwegs sein, um das Projekt den Bürger_innen vorzustellen. Bürger_innen können ihre Ideen für ein neues Wien online und selbstverständlich auch direkt bei den Ständen in den Bezirken einbringen. Bis Mitte Oktober werden alle Ideen gesammelt.

Phase 2: Ideenrennen

Ab Mitte Oktober beginnt die Bewertungsphase: Bürger_innen und Expert_innen stimmen ab und die zehn beliebtesten Ideen werden gekürt. Diese werden von Nextwien besonders vorangetrieben. Das heißt, die Ideen werden gemeinsam mit Expert_innen so qualifiziert, dass sie als Vorschläge in die Stadtpolitik eingebracht werden können. Aus den Top 10 wird die Idee des Jahres gekürt.

Jede Idee zählt!
Die weiteren Ideen werden in Themenbereiche zusammengeführt. Wir widmen uns diesen auch im kommenden Jahr und organisieren verschiedene Formate für den weiteren Austausch mit Interessenten. Denn wer weiß schon, was heute aus einer Idee für morgen wächst.

Phase 3: Ideenstudie

Ab Dezember wird geklärt, wie sich die Idee des Jahres umsetzen lässt und was es dafür braucht. Die Ideenstudie entwirft davon ein konkretes Bild  – von baulichen und rechtlichen Fragen bis zu Budgets und Zeitplänen.

 

Nextwien_p2_06082015

 

Links:

www.nextwien.at

www.nexthamburg.de

www.urbanista.de