Demokratie-Innovation

Echte Bürger_innenbeteiligung als Herzstück einer neuen Politik.
Politik, die nicht Selbstzweck sein will, muss aktive und gleichberechtigte Beteiligung und Einbindung in politische Entscheidungsprozesse zum Ziel haben. In punkto Bürger_innennähe hat die österreichische Politik viel Aufholbedarf.

Wir, als die Parteiakademie einer von Büger_innen initiierte und getragene Bewegung, verstehen uns als offenes Labor für neue Politik, deshalb schlägt sich Demokratie-Innovation auf zwei Dimensionen unserer Arbeit nieder:

  • Offenes Labor für neue Politik: Forschung und Entwicklung einer Politk für das 21. Jahrhundert
  • Politische Bildung neu denken: Die beste politische Bildung ist es, Politik selbst zu machen

Offenes Labor für neue Politik
Innovative und partizipative Konzepte sollen angewendet, getestet, experimentell weiterentwickelt und erforscht werden. NEOS Lab funktioniert als Laboratorium und Denkwerkstatt: für demokratische Innovationen, für zukunftsweisende Konzepte politischer Partizipation und Wissensarbeit.

Ebenfalls möchten wir einen Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs leisten. Unser aktuelles Projekt ist eine Studien zur Verbesserung der Bürger_innenbeteiligung in der Europäischen Union. Unsere Publikationen stellen wir natürlich Publikationen zur Verfügung.

Politische Bildung neu denken
Nicht nur in unserer Aus- und Weiterbildung und unseren Veranstaltungen, sondern auch in unseren Formaten der inhaltliche Bürger_innenbeteiligung leitet uns die Demokratie-Innovation, denn die aus unserer Sicht ist es die beste politische Bildung, Politik selbst zu machen. Wir nähern uns dem Thema über unterschiedliche Themenfelder an – hier in einem Participationcamp „Crowdsourcing in der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik“. Beteiligung macht überall Sinn und schafft Eigenverantwortung, Energie und Visionen.

Fotot_Video

In der Aus- und Weiterbildung versteht sich das NEOS Lab als lernende Organisation, die das Innovationspotential der sogenannten „Schwarmintelligenz“ optimal nutzt und Ergebnisse in Form neuer Inhalte, Trainingsmethoden und –formate, den Bürger_innen zur Verfügung stellt.

_DSF6817

Auch in unseren Veranstaltungen denken wir neue Wege. Beispielsweise bieten wir als erste Parteiakademie Österreichs zu allen Veranstaltungen einen Livestream an. Gleiches gilt – sofern möglich – auch für unsere Trainings und Seminare.

IMG_0004

 

Die inhaltliche Bürger_innenbeteiligung war und ist einer der Grundpfeiler des neuen Politikverständnisses von NEOS. Deshalb gehen wir im NEOS Lab auch in der Programmentwicklung und der Beteiligung an der Erstellung politischer Inhalte neue Wege. Gemeinsam auf allen Ebenen mit interessierten Bürger_innen, Expert_innen und Aktivist_innen Programme sowie Positionen für eine echte Veränderung in Österreich zu entwickeln, ist Grundlage und wesentlicher Anspruch der NEOS-Politik. Ausgehend von den Inputs von und Beratungen mit internen, sowie externen Expert_innen haben wir 2016 die inhaltliche Bürger_innenbeiteiligung bei NEOS weiterentwickelt. Diese organisiert sich zukünftig entlang von sogenannten Themennetzwerken. Diese sind offene Wissensnetzwerke, die inhaltlich interessierte Bürger_innen und Expert_innen mit themenrelevanten Informationen und Angeboten versorgen. Willkommen sind alle, die inhaltlich etwas bewegen wollen – interessensbasiert und unabhängig von einer NEOS Mitgliedschaft.

Blogbeiträge
Unsere Projektleitungen schreiben regelmäßig ihre Gedanken nieder. Eine Auflistung der bisherigen Beiträge zu Demokratie-Innovation findet man hier:

Bevormundung ist keine Bürger_innenbeteiligung
Das #turnaround-Camp – eine historische Veranstaltung
#turnaroundcamp – ein persönlicher Rückblick
Ohne uns ist die Partei nichts
Zur NZZ Diskussion – ein persönlicher Rückblick
Ein weiterer Meilenstein – das US Public Participation Playbook
Politik ist (k)ein Berufsfeld?
Die Bevölkerung zu spalten ist keine Bürger_innenbeteiligung #PEGIDA
Der Bürger_innenhaushalt – Ein Überblick durch 9 Impulse
Ready when you are, Mr. Fleischhacker
Herr Fleischhacker, was haben Sie mit dem Bundeskanzler zu tun?
Demokratie unternehmerisch denken
Klingt ja ganz nett. Kommt gut. Wird schon keiner merken.
Porto Alegre oder warum wir in Österreich mutige Politiker_innen brauchen
Ein Kochrezept für einen Bürger_innenhaushalt?
World Forum Democracy: Der Jugend eine Stimme geben
Bürger_innenbeteiligung gesetzlich verankern?
Paris partizipativ: Außer Spesen bisher nix gewesen?

Wie weit kann digitale Partizipation gehen?
Partizipation als Beginn der politischen Spassgesellschaft
Kinder an die Macht
Platon Reloaded – Politik als Wissensarbeit
Wie viel digitale Partizipation vertragen wir?
Wie ermöglichen wir digitale Partizipation?