POSITIONSPAPIER: INTEGRATION

Arbeitsworkshops mit Kenan Güngör | Oktober & November 2018

Positionspapier Integration

Wie die letzten Monate gezeigt haben, gewinnt das Thema Integration immer mehr an Relevanz. Grund genug für NEOS einen eigenen Programmprozess zu diesem Thema zu starten, mit dem Ziel ein eigenständiges Positionspapier zur Integration gemeinsam mit euch zu erarbeiten. Das NEOS Lab organisiert hierzu Expert_innen-Workshops mit Kenan Güngör.

Von Integration im schulischen Kontext, die gerade in urbanen Räumen zu einem immer wichtigeren Tema wird, bis hin zur Frage wie mit Lehrlingen umgegangen werden soll, die einen negativen Asylbescheid erhalten, bewegen integrationspolitische Fragen unsere Gesellschaft.

Zukunftsthema „Integration“

Auf die Auftaktveranstaltung, der „Chancenkonferenz 2020“ im September diesen Jahres, folgte die Online-Konsultation, bei der zahlreiche Themen und Ideen eingebracht wurden. Diese Anregungen bilden nun wieder die Diskussionsbasis für die kommenden Workshops, zu denen wir euch sehr herzlich einladen möchten!

Der Integrationsexperte und Entwickler des Integrationsmonitors in Wien Kenan Güngör wird den gesamten Prozess federführend begleiten, bei dem es zahlreiche Beteiligungsmöglichkeiten für alle Interessierte gibt!

Kick-off-Workshop | Montag, 8.10. von 16-20 Uhr, im NEOS Lab (Wien)

Zu Beginn der österreichweiten Workshops vermittelt Kenan Güngör bei diesem Kick-Off die Grundlagen des Zusammenlebens migrationsgeprägter Gesellschaften und legt damit die Basis für die weiteren Themenworkshops. Damit auch alle Interessierten teilhaben können, wird die Veranstaltung livegestreamt.

Workshops: Integration | österreichweit 

In Kleingruppen mit max. 15 Personen werden in den österreichweiten Workshops gemeinsam mit Kenan Güngör und dem wissenschaftlichen Leiter des NEOS Lab, Dieter Feierabend, die politisch-programmatischen Inhalte erarbeitet.

Sowohl bei der Auftaktveranstaltung sowie auch im Rahmen der Online-Konsultation haben sich zwei Themenbereiche herauskristallisiert. Zum einen stand die Frage im Mittelpunkt, wie Zusammenleben in einer migrationsgeprägten Gesellschaft verbessert werden kann und zum anderen stieß die Bedeutung von pluralistischen religiösen Ansprüchen in einem säkularen Staat auf großes Interesse. Letzterem Thema wird sich der Workshop in Salzburg verstärkt widmen.

  • Mittwoch, 17.10.: 14-18 Uhr, Salzburg (Kolpinghaus, Adolf-Kolping-Straße 10, 5020 Salzburg)
  • Mittwoch, 24.10.: 14-18 Uhr, Wien (NEOS Lab, Neubaugasse 64-66, 1070)
  • Dienstag, 6.11.: 15-19 Uhr, Graz (A&O Hotel, Eggenberger Straße 7, 8020)
  • Freitag, 16.11.: 14-18 Uhr, Wien (NEOS Lab, Neubaugasse 64-66, 1070)
  • Mittwoch, 21.11.: 14-18 Uhr, St. Pölten (Hotel Restaurant Böck, Teufelhoferstraße 26, 3100 St. Pölten)

 

Info & Anmeldung: labevents@neos.eu  

(Bitte gebt bei eurer Anmeldung an, an welchem Workshop ihr teilnehmen werdet. Nach der Anmeldebestätigung, erhaltet ihr Ablauf, Themen und Tagesordnung per E-Mail.)

Basierend auf den bestehenden Diskussionen und erarbeiteten Positionen werden wir uns in den darauffolgenden Workshops weiteren Themen wie, Bildung und Arbeitsmarkt widmen. Selbstverständlich orientiert sich der Prozessverlauf an den Inputs der Teilnehmer_innen vor Ort, die die Themenvielfalt und Umsetzungsschritte mitbestimmen.

Die Protokolle aller Workshops werden regelmäßig auf der Antragsschmiede (antragsschmiede.neos.eu) veröffentlicht.

Abschlusskonferenz | Montag, 21.  Jänner 2019, Salzburg

Bei der Abschlusskonferenz mit Beate Meinl-Reisinger, Stephanie Krisper und Kenan Güngör im Jänner 2019 werden die wesentlichen Positionen und Frames, die gemeinsam erarbeitet wurden präsentiert. Nach vertiefenden Diskussionen und Fragen geht das Positionspapier in die Begutachtung und wird bei einer im Februar 2019 anvisierten Mitgliederversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt.