Freiheitsindex 2020 

Der „Freiheitsindex Österreich“, der 2020 zum dritten Mal von SORA, im Auftrag des NEOS Lab, erhoben wurde, zeigt wie es um das Freiheitsgefühl in der Bevölkerung bestellt ist. Die Schwerpunktbefragung zur Covid-19-Pandemie belegt die deutlichen Effekte der Einschränkungen in der Gesundheitskrise und  zeigt den starken Vertrauensverlust in die Anti-Corona-Maßnahmen - fast jeder Zweite gibt an, den Überblick über die Verordnungen verloren zu haben. Besonders junge Menschen sehen ihre Freiheiten stark eingeschränkt und geben auch eine deutliche Verschlechterung ihres psychischen Wohlbefindens an.

 


 #Freiheitsindex 2020 - Presseaussendung 

Eine globale Pandemie betrifft uns zwar alle, aber trifft nicht alle gleich. Der „Freiheitsindex 2020“, der im Auftrag des NEOS Lab zum dritten Mal von SORA - im Zuge des Österreichischen Demokratie Monitors - erhoben wurde, zeigt in seinem diesjährigen Schwerpunkt deutlich, dass die Einschränkungen in der aktuellen Pandemie das Freiheitsgefühl in Österreich höchst unterschiedlich verändert haben. Die Ergebnisse wurden am 22. März 2021 im Rahmen einer Pressekonferenz von NEOS-Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger, von Günther Ogris (SORA), Janine Heinz (SORA) und Lukas Sustala (NEOS Lab Direktor) präsentiert.

 SORA Bericht 

PDF Download der Studie

Abstract

Der Freiheitsindex wurde im Jahr 2020 bereits zum dritten Mal durchgeführt, nachdem er 2018 anlässlich des 100. Jahrestags der Gründung der Republik Österreich als Zusatzerhebung zum Demokratie Monitor ins Leben gerufen wurde. Ziel des Demokratie Monitors ist es, die Einstellungen der Menschen in Österreich gegenüber der Demokratie zu untersuchen und Warnsignale zu erkennen. Als Zusatzerhebung verfolgt der Freiheitsindex das Ziel, nicht nur das persönliche Freiheitsgefühl der Menschen in Österreich, sondern auch die Einstellungen gegenüber demokratischen Grundfreiheiten zu beobachten. Diese sogenannte „Freiheitsliebe“ sowie das Freiheitsgefühl werden in einer eigenen Kennzahl ausgedrückt, deren Veränderung im Jahresverlauf beobachtet wird.

amPUNKT | Video

Lukas Sustala:
Die Pandemie - Kein Gleichmacher

"Vor der Pandemie sind alle gleich! Zu Beginn der Covid-19 Krise war das eine der vielen Parolen. Ein Jahr später aber zeigt sich überdeutlich, dass die Pandemie ganz und gar nicht alle gleich trifft. Die Polarisierung haben wir im aktuellen Freiheitsindex an vielen Stellen feststellen können. Umso wichtiger ist es jetzt, dass die Politik darauf angemessen reagiert, Hilfspakete treffsicher einsetzt und soziale Netze auch gerade dort knüpft, wo der Bedarf hoch ist.

 

amPUNKT | Podcast

Janine Heinz: 
Opfern wir in der Pandemie unsere Freiheit?


Es ist ein geflügeltes Wort: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“ In der aktuellen Pandemie, die nun schon ein Jahr dauert, wurden ebenso persönliche Freiheiten, wie auch demokratischen Grundrechte stark beschnitten. Wie die Bevölkerung die massiven Einschränkungen der vergangenen 12 Monate wahrgenommen hat, bespricht Lukas Sustala mit der Soziologin, Researcherin bei SORA und Autorin des Freiheitsindex, Janine Heinz.