« Zurück zur Übersicht

Themengruppenarbeit – Vorsprung durch Technik

Die Themengruppen sind das Grundgerüst und die Seele von NEOS. Durch sie entstehen Diskurse, werden Notwendigkeiten erkannt, Lösungen gesucht und gefunden. Und Programme erarbeitet.

Österreichweit sind NEOS bereits über 6.000 Menschen eng assoziiert, ein großer Teil dieser Menschen hat auch Interesse, aktiv an Themen, an der Erneuerung Österreichs, mitzuarbeiten. Das können sie lokal vor Ort in den Themengruppen in den Bundesländern. Doch oft besteht auch ein Interesse, sich in den Bundesthemengruppen einzubringen.

Diese sind aufgrund der Entstehungsgeschichte in Wien angesiedelt – was eine kontinuierliche Mitarbeit früher erschwert bis unmöglich gemacht hätte. Regelmäßige Wegstrecken von bis zu 14 Stunden hin und retour für 2-stündige Besprechungen – und das ehrenamtlich und ohne Spesenersatz, klarerweise – diese Zeit und den Idealismus kann wohl auf Dauer kaum jemand aufbringen.

Dennoch ist es schade, müssten wir auf den Input von Menschen, die nur aufgrund der Entfernung sich nicht einbringen können, verzichten. Auch in den Ländern gibt es viel Potenzial und einige kreative Mitdenker_innen.

Das NEOS Lab hat hier eine gute Lösung gefunden. Mit Hilfe von Adobe Connect ist es möglich, dass sich mehrere Menschen via Internet einklinken. Mit Mikrofon und Kamera ausgestattet können sie mit Bild und Ton anwesend sein. Eine weitere wunderbare Möglichkeit besteht darin, dass auch Texte und Unterlagen vom Versammlungsort aus in Echtzeit eingeblendet und gemeinsam bearbeitet werden können.

So geschehen zum Beispiel bei der Themengruppe „Gleichstellung„. Zwei Teilnehmer_innen aus verschiedenen Bundesländern haben sich via Adobe Connect zum Treffen in der NEOSphäre in Wien dazu gesellt. Auf dem Programm stand die Bearbeitung des Antragstextes für die nächste Mitgliederversammlung. Diesen ging die Gruppe gemeinsam durch, diskutierte ihn und nahm Änderungen vor. Aufgrund der Möglichkeiten des Programms konnten auch die über Internet dazugesellten hier Schritt für Schritt dabei sein und sich sinnvoll in den Diskurs einbringen. Das lässt näher rücken. Und frühere Mitmachgrenzen verschwinden.

Ich freue mich, wenn mehrere Themengruppen dieses Instrument nutzen. So wird den Menschen aus den Ländern, oder auch Menschen, die aus diversen Gründen gerade nicht von zu Hause weg können, ein Weg eröffnet, doch aktiv dabei zu sein! Wir waren alle sehr begeistert davon. Und freuen uns schon auf das nächste Treffen.

Themengruppen, die den virtuellen Arbeitsraum nutzen wollen, können diesen bei Stefan Parnreiter-Mathys im Lab reservieren.

tg gleichstellung