Let’s Talk@Lunch: „Zusammenhänge - Wie wir lernen, die Welt wieder zu verstehen“
25. November 2020

Wir ertrinken in Informationen und Scheinmoral, wir sind mit Vielfalt und Komplexität um uns herum überfordert und wir wissen zu wenig von der Wissensgesellschaft, in der wir leben. Wir müssen lernen, Komplexität zu erschließen und Zusammenhänge herzustellen, denn das sind die Bausteine für eine soziale Gemeinschaft. „Die alte Welt wollte Komplexität immer nur reduzieren. Die neue erschließt sie“, so Wolf Lotter über sein neues Buch. Der deutsch-österreichische Journalist und Autor richtet einen Appell an seine Leser_innen, die eigene Blase hinter sich zu lassen und die Welt in ihren Zusammenhängen neu verstehen zu lernen. Im Talk mit Lukas Sustala erklärt der Mitgründer des Wirtschaftsmagazins brand eins, was es für ein konsequentes Umdenken braucht, wie wir uns von der Bevormundung durch allfällige Besserwisser befreien und mit neuem Selbstbewusstsein wieder den Durchblick gewinnen.

Podium:
Wolf Lotter, Journalist, Autor und Mitgründer des Wirtschaftsmagazins brand eins
Lukas Sustala, Direktor des NEOS Lab (Moderation)

Uhrzeit: 12:30 - 13:30 Uhr

NEOS Lab & ELF-Studienpräsentation:
It's the environment, stupid! Liberal climate change solutions.
27. November 2020

Damit kommende Generationen einen ähnlichen Wohlstand wie wir genießen können, braucht es eine entschlossene Klimapolitik und ermächtigte Bürger_innen, die eigenverantwortlich zu einem besseren Klima beitragen. Studienautor Andrzej Ancygier zeigt in seinem gerade erschienenen wissenschaftlichen Bericht, welchen Weg eine liberale Gesellschaft und insbesondere eine liberale Klimapolitik gehen sollte, um Anreize zu schaffen klimafreundlicher zu agieren. In erster Linie plädiert Ancygier, der sich auf europäischen Energiepolitik spezialisiert hat, dafür, sich von dem Mythos des "Degrowth"-Arguments zu verabschieden. Also von der Idee, eine stagnierende oder sinkende Wirtschaftsleistung würde Emissionen senken. Im Gegenzug führe "Green Growth" zu mehr Jobs, zu mehr Wohlstand und zu einem gesteigerten Umweltbewusstsein. Um aber beispielsweise eine klimabewusste Stromproduktion und -konsumation attraktiv zu machen, braucht es neue rechtliche Grundlagen. Welchen Herausforderungen sich die Politik in Europa und den EU-Mitgliedsstaaten zu stellen hat und welche Anreize zu schaffen sind, um klimafreundlicher zu agieren, ist Thema dieser Studie.

Podium:
Andrzej Ancygier, Studienautor
Dieter Feierabend, wissenschaftlicher Leiter des NEOS Lab
Lukas Sustala, Direktor des NEOS Lab, Moderation 

Uhrzeit: 15:00 Uhr

weitBLICK mit Irmgard Griss: Frischzellenkur für die Demokratie – Welche neuen partizipativen Modelle brauchen wir?
01. Dezember 2020

Wir leben in einer vernetzten Welt, in der die Komplexität der Probleme zugenommen hat und Wissenschafter eine weltweite Schwächung der Demokratie beobachten. Bürgerbeteiligung hat das Potenzial, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die parlamentarische Demokratie zu stärken und sollte im Rahmen einer verantwortungsvollen Politik gefördert werden. Doch welche (neuen) Formen politischer Partizipation sind sinnvoll und stärken das demokratische Bewusstsein nachhaltig? Wie neuen Strukturen neues Verhalten erzeugen und damit Impulse für neue gesellschaftspolitische Entwicklungen setzen können, erkundet Irmgard Griss gemeinsam mit den Podiumsgästen und diskutiert über innovative Handlungsmodelle, Anreize und Ressourcen für mehr politische Partizipation.

Podium:
Irmgard Griss, Juristin und Politikerin 
Alexandra Feichtner, Organisationsentwicklerin und Impulsgeberin für die Gestaltung partizipativer Arbeitswelten
Ursula Seethaler, Liquid Participation, Community Building, Stakeholder Engagement, Research
Lukas Sustala, Direktor des NEOS Lab (Moderation)

Uhrzeit: 18:30 - 19:30 Uhr