WeitBLICK mit Irmgard Griss

Tischgespräche zum Miteinander der Generationen

 

Niederösterreich / St. Pölten

»So geht Zukunft. 

Kultur und Bildung als Schlüssel für ein gelingendes Leben.«

Mittwoch, 21. August 2019 | 12:00-14:00 Uhr 

Ort: Café Emmi (Linzer Straße 1, 3100 St. Pölten) 
Anmeldung
 

Kultur, Bildung, Forschung und Innovation sind zentrale Handlungsfelder unserer Zukunft. Doch viele der Zukunftsfragen von morgen lassen sich nicht mit dem Wissen und dem Denken von heute beantworten. Umso wesentlicher ist es daher, gemeinsam neue Wege zu finden und den „Chancenmotor Bildung“ anzuwerfen - von der frühkindlichen Förderung über Schule, Aus- und  Weiterbildung bis hin zum lebenslangen Lernen. Denn wer eine Gesellschaft mit mündigen Menschen möchte, braucht ein mündiges Bildungssystem. Beim Tischgespräch diskutiert die NEOS Allianzpartnerin Irmgard Griss mit Bürger_innen welche kultur- und bildungspolitischen Voraussetzungen es braucht, um die Herausforderungen einer sich rasch verändernden, stark globalisierten Gesellschaft zu meistern.

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmer_innen zum Mittagstisch eingeladen sind, bitten wir bis 14. August um verbindliche Anmeldung
 

Burgenland / Eisenstadt

»Krankes System? Land ohne Ärzte? 

Wie schaffen wir eine effektivere und innovativere Gesundheitsversorgung?«

Donnerstag, 22. August 2019 | 12:00-14:00 Uhr 

Ort: Henrici (Restaurant am Esterházyplatz 5, 7000 Eisenstadt)
Anmeldung
 

Überfüllte Ambulanzen in den Spitälern, lange Wartezeiten, Aggressionen in den Wartezonen und fehlende Kassenärzt_innen sind Ausdruck eines strukturellen Problems, das dringenden Handlungsbedarf aufzeigt. Die Ressourcenknappheit betrifft nicht nur Spitalsärzt_innen, Allgemeinmediziner_innen und Fachärzt_innen, sondern auch das Pflegepersonal in Spitälern und spezielle Angebote wie Ergo-, Logo-, Physio- und Psychotherapie. Der Mangel an Ärzt_innen mit Kassenverträgen führt dazu, dass Patient_innen auf teure Wahlärzt_innen ausweichen müssen. Oft sind davon gerade sozial schwächere Gruppen betroffen, die jedoch vermehrt Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen müssen. Welche Lösungen es gibt, um diese unsolidarische Situation zu stoppen und attraktive Modelle für Fachärzt_innen, Gruppenpraxen und Primärversorgungszentren zu finden, diskutiert Irmgard Griss bei diesem Tischgespräch mit interessierten Bürger_innen.  

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmer_innen zum Mittagstisch eingeladen sind, bitten wir bis 15. August um verbindliche Anmeldung