weitBLICK mit Irmgard Griss
#5 Partizipation 
Mit-Beteiligung – Mit-Sprache – Mit-Entscheiden

 

Warum nützen immer weniger Menschen die Möglichkeit zur Wahl zu gehen? Warum ist eine Parteimitgliedschaft weniger attraktiv geworden? Was hat dazu geführt, dass das Ansehen unserer liberalen Demokratie in den letzten Jahren immer mehr Schaden genommen hat? Im fünften Schwerpunkt der weitBLICK-Reihe gehen wir mit Video, Podcast und Talk auf Spurensuche nach (neuen) Formen der politischen und gesellschaftlichen Partizipation und stellen uns mit unseren Gesprächspartner_innen den Fragen: Wie steht es um unsere Demokratie? Und wie erobern wir uns (wieder) mehr Beteiligungskompetenz zurück?

weitBLICK | Veranstaltung

Frischzellenkur für die Demokratie – Welche neuen partizipativen Modelle brauchen wir?  
Di., 1.12., 18:30 Uhr | Livestream


Irmgard Griss, Juristin und Politikerin
Alexandra Feichtner, Organisationsentwicklerin und Impulsgeberin für die Gestaltung partizipativer Arbeitswelten
Ursula Seethaler, Liquid Participation, Community Building, Stakeholder Engagement, Research
Lukas Sustala, Direktor des NEOS Lab (Moderation)
 

Wir leben in einer vernetzten Welt, in der die Komplexität der Probleme zugenommen hat und Wissenschafter_innen eine weltweite Schwächung der Demokratie beobachten. Bürger_innenbeteiligung hat das Potenzial, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die parlamentarische Demokratie zu stärken und sollte im Rahmen einer verantwortungsvollen Politik gefördert werden. Doch welche (neuen) Formen politischer Partizipation sind sinnvoll und stärken das demokratische Bewusstsein nachhaltig? Wie neuen Strukturen neues Verhalten erzeugen und damit Impulse für neue gesellschaftspolitische Entwicklungen setzen können, erkundet Irmgard Griss gemeinsam mit den Podiumsgästen und diskutiert über innovative Handlungsmodelle, Anreize und Ressourcen für mehr politische Partizipation.

weitBLICK | Video

Partizipation: Mit-Bestimmung & Mit-Verantwortung
Irmgard Griss am LebensGut Miteinander

 

Der niederländische Reformpädagoge und einer der wesentlichen Wegbereiter der heutigen Soziokratie Kees Boeke, veröffentlichte 1946, nach seiner Verhaftung durch die Nazis, einen Aufsatz unter dem Titel „Keine Diktatur“. Darin benannte er, wie Demokratie transparent, kooperativ und auf Basis der Gleichwertigkeit der Menschen funktionieren kann. Soziokratie ist heute in aller Munde, wenn es um Lösungen für Selbstorganisation, Mitbestimmung und Mitverantwortung geht. Warum eignet sich Soziokratie besonders dafür und warum entscheiden sich immer mehr Gruppen, Vereine und Unternehmen oder gar groß angelegte Kinder- und Nachbarschaftsparlamente für diese alternative Organisations- und Entscheidungsform? Wie Partizipation in der Praxis funktionieren kann, hat Irmgard Griss im Gespräch mit den Bewohner_innen des Vereins LebensGut Miteinander, im niederösterreichischen Rohrbach an der Gölsen, herausgefunden.

weitBLICK | Podcast

Irmgard Griss & Katharina Bayer | 
Architektur von unten - Bürgerbeteiligung, die sich lohnt


Unsere Gesellschaft beansprucht zunehmend die Teilhabe an der Gestaltung ihrer gebauten Umwelt – wie das u.a. Proteste gegen Stuttgart 21 oder den EZB-Bau in Frankfurt am Main in Deutschland deutlich gemacht haben. Bürger_innen wollen nicht mehr nur informiert werden, sondern aktiv an der Gestaltung teilhaben. Etablierte Entscheidungs- und Planungsprozesse geraten damit auf den Prüfstand und neue partizipative Planungsstrategien müssen entwickelt werden. Dies erfordert ein Umdenken bei Architekt_innen und eine Öffnung für Mitwirkungsprozesse. Was diese Entwicklung für Städtebau und Architektur bedeutet? Welche Konsequenzen dieser Trend für das Berufsverständnis von Architekt_innen, Planer_innen Bauherr_in und Nutzer_innen nach sich zieht? Und welche Potenziale das (Zukunfts-)Modell 'Gemeinschaftliches Wohnen' mit sich bringt? All diese Fragen bespricht Irmgard Griss mit der Mitgründerin von einszueins architektur, Katharina Bayer im Podcast.